Wer kann an ITP erkranken?

Grundsätzlich kann jeder Mensch eine ITP entwickeln, warum einige Menschen an ITP erkranken und andere nicht ist bisher jedoch noch nicht geklärt.

Kinder

itp_pics-6Bei den meisten von einer ITP betroffenen Kindern handelt es sich um eine akute ITP, wobei Mädchen und Jungen gleichermaßen betroffen sind. Diese klingt häufig nach wenigen Wochen von allein wieder ab. Als Auslöser für eine akute ITP bei Kindern werden Virusinfektionen wie beispielsweise Mumps, Masern, Röteln oder Windpocken diskutiert. Das Risiko einer schweren, lebensgefährlichen Blutung ist bei Kindern eher gering.

Erwachsene

Bei den betroffenen Erwachsenen verläuft die ITP meist chronisch. Den internationalen Leitlinien zufolge beziffert sich die Zahl an Neuerkrankungen auf 2000-4000 Menschen pro Jahr.[1] Bei Patienten im mittleren Alter sind mehr Frauen als Männer betroffen. Diese Tendenz steigt mit zunehmendem Alter an.[2] Bei Erwachsenen ist das Risiko lebensbedrohlicher Blutungen höher als bei Kindern. Bei vielen Patienten wird die Krankheit häufig eher zufällig entdeckt, da der Thrombozytenmangel – wenn keine Symptome auftreten – vom Patienten nicht bemerkt wird. Ob und inwieweit die ITP auch bei Erwachsenen mit einer vorangegangenen Virusinfektion zusammen hängt, ist unklar.

[1] Matzdorff A. et al, Onkologie 2010,33(3):2-20.
[2] Fogarty P. et al, The epidemiology of immune thrombocytopenic purpura 2007,14:515-519.